Fertige Unikate aus meiner Wolle

Weltkulturerbe "Haithabu" (Wikinger) inspirierte mich hier zu Färbungen der handgesponnenen Lammwolle mit Walnuss-Umschalen und Wikinger-Mustern beim Stricken.

Aus Resten meiner handgesponnenen und handgefärbten Lammwolle lassen sich sehr schöne Stirnbänder und Mützen stricken. Mit schönen (hier antike/aus Omas Knopfkiste) Knöpfen habe ich die Stirnbänder verziert.

Ein hübsches "Nordsee-Tuch" einer Kundin, die es nach ihren Vorstellungen mit meiner handgefärbten Wolle strickte.

Hier "kuschelt" die erste Hummel mit meiner handgesponnenen Schafwolle.

Mit handgesponnener Lammwolle lassen sich auch Pullover im irischen Zopfmuster-Stil stricken.

Auch ungefärbte Schafwolle kann "farbenfroh" sein. Gerade ist dieses Kissen in Fair-Isle-Technik fertig geworden für unsere antike Küchenbank.

Ein ausdrucksstarker Islandpullover gestrickt von einer Kundin aus meiner handgesponnenen Lammwolle.

Mütze und Tuch aus meiner handgesponnenen Lammwolle, gestrickt von einer Kundin.

Dieselbe Kundin strickte diese farbenfrohen Handschuhe aus meiner handgesponnenen und handgefärbten Milchschafwolle, in Tweedart gesponnen.

Schal und Dreieckstuch aus meiner handgesponnenen und handgefärbten Wolle von Föhrer Lämmern, gestrickt von einer Kundin.

Unsere herrlichen Rosen (hier "Karneval" Rose) inspirieren mich oft zu neuen Farb-Kreationen wie dieser Schlupfschal aus Alpaka-Bouclé, das ich handfärbe und Sockenwolle im Hintergrund.

Dieses hübsche Schultertuch, das ich hier zeige, hat eine Kundin aus meiner handgesponnenen und handgefärbten Schafwolle gestrickt.

Hier trage ich ein Tuch aus meiner handgesponnenen und handgefärbten Lammwolle, das eine Kundin im Mustermix gestrickt hat.

Dieser hübsche Pullunder wurde von einer Kundin für ihre Enkelin gestrickt. Sie verwendete meine handgesponnene und handgefärbte Schafwolle.

Luftig leichte Sommertücher lassen sich aus meinem handgefärbten Lacegarn (80% mulesinfreies Merino 20% Maulbeerseide; 100g/700m) passend zur Kleidung stricken. Dieses Tuch wiegt nur 70 g.

Hier eine kleine Farbauswahl des oben beschriebenen Garns. Es lassen sich fast alle Farbnuancen auf Wunsch färben.


Die Schafwolle eignet sich auch wunderbar für gefilzte Objekte wie dieses Osterkörbchen, das mit doppeltem Faden gehäkelt und bei 40-60°C in der Waschmaschine gefilzt wurde. Nun bietet es ausreichend Platz für Ostereier und andere Leckereien. 

Ein Baby-Jäckchen mit Mütze aus handgefärbter Baby-Alpaka-Wolle. Gestrickt von einer Kundin.

Diese hübsche Baby-Decke fertigte ein Kundin aus meiner handgesponnenen und handgefärbten Lammwolle. Nordseefarben mit einem kleinen Deichschäfchen in der oberen linken Ecke - aus der Restwolle noch ein Paar Baby-Söckchen.

Schultertuch

Per Handfärbung lassen sich genaue Farbabstufungen (in diesem Fall passend zur Kleidung) erzielen. Mit einem Strang meines Kammgarns (100% Schafwolle, 100g/600m) gestrickt

Schäfchen-Mützen

Ein kleines Beispiel, was man aus der farbenfrohen Wolle alles stricken kann. So kommen unsere Föhrer Deichschafe auch noch auf die Mützen.

Lace-Tuch

gestrickt aus handgefärbtem Lacegarn

Socken

aus meiner handgefärbten 4-fädigen Sockenwolle (100g/420m) gestrickt von einer Kundin

Vater- und Sohn-Socken

in einer maritimen Blau-Färbung (Gr. 49 und 22)


Schal

aus meiner handgesponnenen und handgefärbten Lammwolle, den eine Kundin im kleinem Perlmuster strickte

Strickjacke

Diese hübsche Strickjacke, für die die Strickerin hier in unserem Garten auch Model steht, entstand aus meiner handgesponnenen und naturbelassenen Coburger Fuchs- (Schafrasse) und brauner Milchschaf-Wolle.